DEIN STÄHLERNES SCHWERT

Nutze dein Defizit

 

 
 

 
In der literarischen Dramaturgie ist stets die Rede von der sog. „Fallhöhe“. Doch was bedeutet der Begriff „Fallhöhe“ eigentlich?
 

 
Droht dem König der Verlust seiner Krone, ist die Fallhöhe groß. Droht dem König der Verlust eines Tellers, ist sie klein. Wenn ich alle Elemente um 180 Grad umdrehe, komme ich zu folgender Gleichung: Besteht für den König die Möglichkeit seine Krone zu behalten, ist die umgekehrte Fallhöhe gering. Besteht jedoch für den Prinzen die Möglichkeit die Krone zu erlangen, ist die umgekehrte Fallhöhe größer. Und besteht für den armen Bauernjungen die Möglichkeit die Krone zu erlangen, ist die umgekehrte Fallhöhe (und somit auch die Spannung) am Allergrössten.
 

 
 

 
Was will ich damit sagen? Je tiefer du in deinen akuten Problemen festsitzt, desto grösser ist deine umgekehrte Fallhöhe im Moment der ersten Bewegung. Je auswegloser und verzweifelter deine aktuelle Situation erscheint, desto grösser ist deine umgekehrte Fallhöhe (und somit auch die Spannung in deinem Leben) im Augenblick der Veränderung. Wenn du dir dein eigenes Defizit zu Nutze und dir bewusst machst, dass du der arme Bauernjunge bist, dann wird dich jeder König und jeder Prinz um deine spannende und inspirierende Geschichte beneiden.
 

 
Daniel_Frerix_Downloads_Bild_Dein-staehlernes-Schwert
 

 
 

 
Das Denkmodell der umgekehrte Fallhöhe, ist eine quergedankliche Idee, um dich selbst in ausweglosen Situationen zum pro-aktiven Handeln zu motivieren. Gestalte dein Leben so spannend wie es nur geht. Nutze und gebrauche hierzu jedes Defizit welches du nur finden kannst. Denn jedes Defizit ist ein stählernes Schwert.